Auswahl
· Home
· Wissen/Glauben
 ·  Fahrtechnik
 ·  Technik
 ·  Dingsda
· FAQ
· Downloads
· Links
· Top 10
 Suche

 Jetzt gerade online
Zur Zeit sind 5 Gäste und 0 Mitglied(er) online.

Sie sind ein anonymer Benutzer. Sie können sich hier anmelden
 Information
[ Impressum ]
[ Kontakt ]

Made in Austria
 
Dingsda: Gschichtln und Erstaunliches. Unfall - Was tun?

Bei Sachschadenunfall:
Wer selbst einen Fotoapparat mithat, Fotos machen, danach die Fahrzeuge von der Fahrbahn wegstellen. Bei Sachschadenunfällen, wenn alle Unfallbeteiligten Führerschein und Zulassungsschein mithaben, nutzt es euch nix, die Polizei/Gendarmerie zu rufen. Kostet unnötig 36 euro. Das Geld könnt ihr euch sparen, indem ihr einen Unfallbericht ausfüllt (gibt es bei jeder Versicherung und beim Öamtc). Solltet ihr sowas nicht mithaben, unbedingt notieren:
+ wo und wann war der Unfall?
+ Name, Geb.datum, Adresse und Telefonnummer des Unfallgegners
+ Kennzeichen, Marke+Type des Fahrzeuges und die Versicherung notieren (ggf. auch die Versicherungsnummer)
+ ZEUGEN!!

Falls sich ein Unfallbeteiligter nicht ausweisen kann (Lichtbildausweis!!), dann Polizei/Gendarmerie rufen. Auch falls ihr meint, dass ein Unfallbeteiligter Betrunken ist. Dann entfällt auch die Gebühr von 36 euro.
Die Polizei/Gendarmerie klärt keine Verschuldensfragen! Das machen die Versicherungen untereinander aus.

Bei Parkschaden:
Meldung beim nächsten Gendarmerieposten oder im nächsten Wachzimmer. Dort bekommt ihr auch eine Bestätigung für die Kaskoversicherung.

Falls ihr einen Parkschaden verursacht habt:
Meldung an den nächsten Gendarmerieposten oder im nächsten wachzimmer
und das unverzüglich ohne unnötigen Aufschub!
Es ist auch dienlich, wenn man einen Zettel auf den Scheibenwischer klemmt mit Name und Telefonnummer.

Falls ihr seht, wie einer einen Parkschaden verursacht hat und weiterfährt:
Kennzeichen notieren und Exekutive rufen.

Bei Verkehrsunfällen mit Personenschaden:
Zuerst die Unfallstelle absichern oder absichern lassen (Warnblinkanlage einschalten, Warndreieck aufstellen)
Erste Hilfe leisten, möglichst viele Leute auffordern, ebenfalls Hilfe zu leisten.
Ihr seid dazu verpflichtet, die erforderliche und euch zumutbare Hilfe zu leisten, ansonsten seid ihr strafbar nach dem Strafgesetzbuch "Unterlassen der Hilfeleistung" bzw "Imstichlassen eines Verletzten"

Rettung + Polizei rufen, dabei beachten:
- Wo + Wann ist der unfall passiert
- Wer ist beteiligt
- Wieviele Verletzte
Es nützt nix, wenn ihr ins Telefon schreit: "ein unfall!!! alles voll blut!!! kommens schnell!!"

Wenn die Exekutive eintrifft, müsst ihr bei der Sachverhaltsklärung mitwirken.
Noch was: bei Unfällen mit Personenschaden wird mit jedem (!!) Unfallenker ein Alkomattest gemacht.

Es ist nicht schlecht, sich diesen Artikel hin und wieder mal durchzulesen...


(25.9.2003, 21:17)

 
 Login
Benutzername

Passwort

Registrieren.
 Wissen? Glauben?
durchschnittliche Punktzahl: 5
Stimmen: 1


Handelt es sich bei diesem Artikel Deiner Meinung nach um Wissen oder um Glauben?

100% Wissen!
Gutes Wissen, bissl Glauben
Gleichviel Glauben wie Wissen
Viel Glauben, bissl Wissen
Das glaubt er nur

 Optionen

 Fürs Klo ausdrucken Fürs Klo ausdrucken

 Diesen Artikel vermailen Diesen Artikel vermailen

Web site powered by PHP-Nuke, modded by KoflAIR, und dieser Text erscheint in weiß auf weiß HAAA HAAAA

Alle Logos und Markenzeichen auf dieser Site sind Besitz ihrer rechtmäßigen Innhaber und so Zeugs... Die Kommentare ghören ihren Postern, und der Rest ist © KoflAIR 2004.
Web site engine code is Copyright © 2003 by PHP-Nuke. All Rights Reserved. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Erstellung der Seite: 6.81 Sekunden